SCHULUNGEN

demoraumPanorama

Unser Schulungsangebot

Die Elektronikfertigung entwickelt sich äußerst dynamisch – um im globalen Wettbewerb zu bestehen, benötigt Ihre Fertigung qualifiziertes Personal auf allen Positionen. Ob Seminare zu Know-how, Prozesstechnik oder individuelle Technologietage – mit praxisgerechten Formaten bieten wir Ihnen perfekt zugeschnittenen Wissenstransfer an.

Wählen Sie Ihr Schulungsprogramm:

  • Anwender-Training
  • Bediener-Training
  • Software-Training
  • Service-Training

Neben unseren vielseitigen Schulungsthemen bieten wir Ihnen kundenspezifisch angepasste Schulungen, um besonders auf unternehmensspezifische Anforderungen optimal einzugehen. Ob vor Ort bei Ihnen im Haus oder in unserem Kompetenzzentrum in Limeshain. Lassen Sie uns wissen was Ihr Qualifizierungsbedarf ist und vereinbaren Sie mit uns einen Termin.


Unser Schulungspartner

Durch unsere Partnerschaft mit dem Schulungszentrum Rafi bilden wir Ihre Mitarbeiter zur "Fachkraft für Löttechnik" aus. Intensive, mehrstufig aufgebaute, standardisierte Schulungen vermitteln theoretisch-praktische Kenntnisse sowie Fertigkeiten, die in der Praxis Kosten sparen und Fehler beim Löten, Entlöten oder Rework vermeiden helfen – sowohl im Handlöten wie beim maschinellen Löten.

rafi
Schulungszentrum

In Kooperation mit unserem Vertriebspartner der RAFI GmbH & Co. KG, bieten wir Ihnen Schulungen im Bereich der Elektronikfertigung an!

Folgende Module können dabei im RAFI Schulungszentrum absolviert werden:

Alle Module werden mit einer Abschlussprüfung einem Zertifikat, und im Falle der AVLE Module, mit einem Lötführerschein abgeschlossen.

AVLE Modul 1 - Grundlagen und THT Basis

Ausbildung zur Fachkraft für Löttechnik Grundlagen und THT Basiswissen nach IPC-A610 7711/7721 im Bereich der Fertigung elektronischen Baugruppen

Ziel
Ausbildung im Bereich bleifreies Handlöten nach IPC-A610. Dadurch werden die Teilnehmer befähigt, den Prozess in der Praxis besser zu verstehen und ihre Aufgaben fehlerfrei und selbstständig zu bewältigen.

Zielgruppe
Mitarbeiter aus der Produktion und an Reparaturarbeitsplätzen, Techniker, aber auch Berufseinsteiger und -umsteiger, Auszubildende und ambitionierte Amateure

Grundvoraussetzungen
Gutes Sehvermögen, gutes Verständnis der deutschen Sprache, Bereitschaft zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten

Zeitaufwand
3 Tage (30 Unterrichtseinheiten à 0,75h)

Abschluss
Prüfung, Zertifikat und Lötführerschein

AVLE Modul 2 - SMT Basis

Ausbildung zur Fachkraft für Löttechnik SMT-Basiswissen nach IPC-A610 7711/7721 im Bereich der Fertigung elektronischer Baugruppen

Ziel
Ausbildung im Bereich des bleifreien Handlötens von SMD-Bauteilen. Die Teilnehmer werden befähigt, den Lötprozess zu verstehen und ihre Aufgaben fehlerfrei und selbstständig zu bewältigen.

Zielgruppe
Mitarbeiter aus der Produktion und an Reparaturarbeitsplätzen

Grundvoraussetzungen
Erfolgreicher Abschluss AVLE Modul 1 oder fundierte Berufserfahrung im Bereich der Handlöttechnik, gutes Sehvermögen und gutes Verständnis der deutschen Sprache

Zeitaufwand
2 Tage (20 Unterrichtseinheiten à 0,75 h)

Abschluss
Prüfung und Zertifikat „AVLE Modul 2“ zum Lötführerschein Quereinsteiger können die Prüfung zum Modul 2 ablegen, jedoch wird in Modul 2 nicht der komplette Prüfungsstoff aus Modul 1 abgehandelt.

AVLE Modul 3 - SMT Aufbau

Ausbildung zur Fachkraft für Löttechnik SMT-Aufbau nach IPC-A610 7711/7721 im Bereich der Fertigung elektronischer Baugruppen

Ziel
Erweiterte Ausbildung im Bereich der Fertigung von SMD-Bauteilen nach IPC-A610. Die Teilnehmer werden befähigt, die Prozesse in der Praxis besser zu verstehen und ihre Aufgaben fehlerfrei und selbstständig zu bewältigen.

Zielgruppe
Mitarbeiter aus der Produktion und an Reparaturarbeitsplätzen

Grundvoraussetzungen
Erfolgreicher Abschluss AVLE Modul 2 oder fundierte Berufserfahrung im Bereich der Handlöttechnik, gutes Sehvermögen und gutes Verständnis der deutschen Sprache

Zeitaufwand
2 Tage (20 Unterrichtseinheiten à 0,75h)

Abschluss
Prüfung und Zertifikat „AVLE Modul 3“ zum Lötführerschein. Quereinsteiger können die Prüfung zum Modul 3 ablegen, jedoch wird in Modul 3 nicht der komplette Prüfungsstoff aus Modul 1 und 2 abgehandelt.

AVLE Modul 4 - Rework

Ausbildung zur Fachkraft für Löttechnik - Rework der Reparatur von elektronischen Baugruppen

Ziel
Erweiterte Ausbildung im Bereich SMD-Löten von elektronischen Baugruppen. Die Teilnehmer werden befähigt, die Prozesse in der Praxis besser zu verstehen und ihre Aufgaben fehlerfrei und selbstständig zu bewältigen. Dazu gehören: Reparaturen auf elektronischen Baugruppen, auch bei sehr kleinen Bauteilen oder bei Bauteilen mit sehr geringen Abständen der Beinchen Identifizieren und selbstständiges Reparieren von defekten Baugruppen, ohne benachbarte Bauteile zu beschädigen Beurteilten der Qualität der Lötungen

Zielgruppe
Mitarbeiter aus Produktion und an Reparaturarbeitsplätzen sowie Techniker

Grundvoraussetzungen
Erfolgreicher Abschluss AVLE Module 1-3 oder praktische Erfahrung im Bereich des Reworks von SMT-Bauteilen auf elektronischen Baugruppen, gutes Sehvermögen und gutes Verständnis der deutschen Sprache

Zeitaufwand
2 Tage (20 Unterrichtseinheiten à 0,75 h)

Abschluss
Prüfung und Zertifikat „AVLE Modul 4“ zum Lötführerschein Quereinsteiger können die Prüfung zum Modul 4 ablegen, jedoch wird in Modul 4 nicht der komplette Prüfungsstoff aus Modul 1, 2 und 3 abgehandelt.

THT Bestücken

Qualifizierung für den Prozess THT-Bestücken im Bereich der Fertigung von elektronischen Baugruppen

Ziel
Ausbildung von Mitarbeitern im Bereich THT-Bestücken. Dadurch werden die Teilnehmer befähigt, den Prozess in der Praxis besser zu verstehen und ihre Aufgaben fehlerfrei und selbstständig zu bewältigen.

Zielgruppe
Mitarbeiter aus der Elektronikproduktion, die z.B. in der THT-Restbestückung tätig sind

Grundvoraussetzungen
Gutes Sehvermögen und gutes Verständnis der deutschen Sprache – spezielle Erfahrung ist nicht notwendig

Zeitaufwand
3 Tage (30 Unterrichtseinheiten à 0,75h)

Abschluss
Prüfung zur THT-Bestückungs-Fachkraft

Technologien der Elektronikfertigung

Qualifizierung im Bereich der Fertigung von elektronischen Baugruppen

Ziel
Ausbildung von Mitarbeitern im SMT-Prozess. Dadurch werden die Teilnehmer befähigt, den Prozess in der Praxis besser zu verstehen und ihre Aufgaben fehlerfrei und selbstständig zu bewältigen.

Zielgruppe
Mitarbeiter aus der Elektronikproduktion, die bereits praktische Erfahrungen im SMT-Prozess haben und diese vertiefen wollen

Grundvoraussetzungen
Erfahrung im SMT Prozess. Gutes Sehvermögen und gutes Verständnis der deutschen Sprache

Zeitaufwand
3 Tage (30 Unterrichtseinheiten à 0,75 h)

Abschluss
Prüfung zur THT-Bestückungs-Fachkraft Erworbene Qualifikation „Fertigungsprozesse der Elektronik“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.